Seerosen_Kontur

Unterwasser-Welt-Mittelmeer

Glossar

Glossar

Adult
im Altersstadium

Anadrome
laichen und juv. Phase im Süßwasser, ad. im Meer lebend

Ästuare
Übergangsbereich vom Fluß zum Meer

Bartfaden (Bartel)
fadenförmiges Sinnesorgan an Kinn oder Winkel des Fischmauls

Benthos
auf dem Meeresboden lebende Organismen

Biotop
Lebensraum, der aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften von einer Lebensgemeinschaft besiedelt wird

Brackwasser
Mischung aus Süß- und Salzwasser

Byssusfäden
Haltevorrichtung einiger Muschelarten an Hartsubstrat

Chlorophyll
grüner Farbstoff der Pflanzen zur Fotosynthese

endemisch
Verbreitung auf ein bestimmtes Gebiet

endständiges Maul
Oberkiefer und Unterkiefer gleich lang

Evolution
Entwicklung des Lebens

Fucoxanthin
brauner Farbstoff in Braunalgen

Gäste
Tiere, die regelmäßig zur Nahrungsaufnahme, Rast oder Überwinterung einen Lebensraum aufsuchen

Gezeit
Flut- und Ebbephase (=Tiede)

Gezeitenbereich
Meeresboden, der bei Ebbe frei liegt

Gonaden
Geschlechtszellen

haline Sprungschicht
Grenzbereich zwischen Wasserkörpern mit unterschiedlichem
Salzgehalt (=Halokline)

Irrgäste
Tiere, die nur sehr selten in einen ihnen fremden Lebensraum geraten

juvenil
im Jugendstadium

Katadrome
laichen und juv. Phase im Meer, ad. im Süßwasser lebend

kehlständige Bauchflossen
Bauchflossen stehen vor Brustflossen

Kommensalismus
Zusammenleben verschiedener Arten mit einseitigem Vorteil, ohne Schaden für den Partner

labriforme Schwimmweise
wippende Schwimmweise der Lippfische (=Labridae)

Lee
dem Wind abgewandte Seite

limnisch
im Süßwasser lebend

Luv
dem Wind zugewandte Seite

Madreporenplatte
siebartige Abdeckung des Wassergefäßsystemes bei Stachelhäutern

marin
im Meer lebend

Metamorphose
Gestaltwandel einer Larve zu einem fertigen Tier

Mindestsalzgehalt
Salzgehalt des Wassers, von dem an die Art lebensfähig ist

Mollusken
Weichtiere (Schnecken, Muscheln, Tintenfische)

Nekton
Lebewesen, die sich im freien Wasser selbst fortbewegen können

Nordfische
Ostseefische, deren ursprüngliches Verbreitungsgebiet westlich Norwegen liegt

oberständiges Maul
Oberkiefer kürzer als Unterkiefer

ovipar
Eier legend, die nach der Ablage befruchtet werden

ovovivipar
die Jungen entwickeln sich in den Eiern im Mutterleib

Parasitismus
Zusammenleben verschiedener Arten mit einseitigem Nachteil

pelagisch
im Freiwasser lebend

Phycocyanin
blauer Farbstoff in Rotalgen

Phycoerythrin
roter Farbstoff in Rotalgen

Phyto-Plankton
pflanzliches Plankton

Plankton
das Dahintreibende

Planktionstrudler
Planktonfresser (=Planktophagen), die sich mit speziellen Organen Plankton zufächeln

Reaktionskette
zwangsläufige, nicht erlernte, immer vollständig ablaufende Handlung

Rostrum
Stirnhorn, z. B. bei Krebsen

Salztoleranz
Salzgehalt des Wassers, bis zu dem die Art lebensfähig ist

Sedimente
am Boden abgelagerte Stoffe

sessil
festsitzend lebend

Spongin
Stützsubstanz im Körper der Schwämme

Springtidenhub
höchste Wasserstandsdifferenz zwischen Ebbe und Flut (bei Voll- und Halbmond)

subadult
halbwüchsig

Substrat
Unterlage, auch Nährboden für Substratfresser

Südfische
Ostseefische, deren ursprüngliches Verbreitungsgebiet westlich des englischen Kanals liegt

Symbiose
Zusammenleben verschiedener Arten zum beidseitigem Vorteil

Temperatur-Sprungschicht
Grenzbereich zwischen Wasserkörpern unterschiedlicher Temperaturen

unterständiges Maul
Oberkiefer länger als Unterkiefer

Zoo-Plankton
tierisches Plankton


Abkürzungen

ad.
adult (im Altersstadium)

Ex.
Exemplar

juv.
juvenil (im Jugendstadium)


Männchen

spec.
Species (Art)

subad.
subadult (im heranwachsenden Stadium)


Weibchen